Nachruf Wirkstoff Chlorpyriphos

Geboren in den 1960-Jahren von Dow Chemical in den USA und aus dem Verkehr gezogen in der Schweiz am 30. Juni 2020. Abermilliarden von Insekten hast Du unbarmherzig ums Leben gebracht, im Namen einer sogenannten «produzierenden Landwirtschaft». Nun wirst Du hoffentlich endgültig aus dem Verkehr gezogen!
Juni 23, 2020
Fausta Borsani

Pflanzenschutzmittel mit dem Wirkstoff Chlorpyrifos und der Variante Chlorpyrifos-methyl dürfen ab dem 1. Juli 2020 in der Schweiz nicht mehr verwendet werden. Chlorpyrifos und Chlorpyrifos-methyl haben eine ähnliche chemische Struktur wie chemische Kampfstoffe.

Sie sind äusserst giftig für Vögel, Säugetiere, Fische, Amphibien, Insekten inklusive aller Arten von Bienen, Wildbienen und Hummeln. Nicht zuletzt für unsere Spezies Mensch sind sie gefährlich, da der Wirkstoff während einer Schwangerschaft zu Hirnschäden beim ungeborenen Kind führen kann.

Wir hoffen, dass auch deinen Geschwistern im Geiste, z.B. deinem Wirkstoff-Bruder Dimethoate und etwa hundert anderen hochgiftigen Wirkstoffen bald das gleiche Schicksal ereilt.

Die Trauerfamilien: Die Natur, die Insekten, die Vögel, die Bodenlebewesen, die Fische und Wassertiere, die Pflanzen und die Menschen unseres Planeten.