News, Fakten & Meinungen

Chorpyrifos kann das Hirn des Ungeborenen schädigen. Bild: PIxabay

Chlorpyrifos kann das ungeborene Kind schädigen

Ein besonders tückisches Pestizid ist Chlorpyrifos, ein potentes Insektizid, verwandt mit dem Giftgas Sarin. Zwar hat das Bundesamt für Landwirtschaft die Bewilligungen für Pestizide mit dem Wirkstoff Chlorpyrifos Ende Mai 2019 widerrufen. Doch die Schweizer Pestizidfirmen lassen sich das nicht gefallen und haben das Verbot gerichtlich angefochten. Das heisst, das Verbot wird leider so schnell nicht wirksam.​​

weiterlesen »

Scheidenpilz-Infektionen bald nicht mehr kurierbar?

Azol-Fungizide zählen zu den wichtigsten Pestizid-Wirkstoffen und werden breit eingesetzt. LandwirtInnen kennen die Resistenzbildung von Pilzerregern gegen Azol seit langem, machen aber weiter. Nun zeigt sich dass es auch in der Humanmedizin zu Problemen mit Resistenzen kommt, was die Behandlung schlimmer Infektionen sehr schwierig macht.

weiterlesen »

Spermien und Föten aufgepasst!

Spermien und Föten aufgepasst! In der Schweiz sind total mindestens 30 verschiedene Pestizid-Wirkstoffe zugelassen, die die Sexualfunktion und Fruchtbarkeit bei Mann und Frau sowie die

weiterlesen »

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter

Sie können sich jederzeit wieder abmelden

Weiterlesen

News
Verein
Unterstützung